+++ Klimavisionen: Jetzt an unserer Umfrage teilnehmen! +++
  • BeteiligteKopernikusschule, Stadtverwaltung, Dr. Arnold-Hueck-Stiftung, Baumschule Jürgenhake
  • Kontakt:Christine Gerling: christine.gerling@kopernikusschule-lippstadt.de
Teilen:

Anlage des "Grünen Klassenzimmers" durch die AG Grünzeit an der Kopernikusschule

Immer donnerstags heißt es in diesem Schuljahr 2020/21 für die Schüler*innen der Klasse 6a „Es ist wieder Grünzeit angesagt!“.

Besonderheiten/Kooperationen: 

Zu Beginn des Projektes setzte sich die Lerngruppe intensiv mit der Bedeutung von Wildbienen und anderen Insekten für unser Ökosystem auseinander. Schnell war allen klar: Wir müssen etwas unternehmen, um diesen wichtigen Lebewesen zu helfen. Denn ohne ihre wertvolle Bestäubungsarbeit kann es auch uns bald nicht mehr gut gehen. Gesagt getan krempelten die 18 Schüler*innen der Klasse ihre Ärmel hoch und begaben sich auf den Weg ins „Grüne Klassenzimmer“ der Schule. Hier gab es viel zu tun: Tische und Sitzhocker wurden gesäubert, die Wege gefegt, die Hecke wieder in Form geschnitten und schließlich widmeten sich alle dem hinteren Teil der „grünen Oase“. Wo erst nur Wiese war, soll es ganz bald blühen und brummen – so die Idee. Bereits nach wenigen Wochen war viel Grasnarbe entfernt und zwei schöne Staudenbeete, ein Blühstreifen ist noch in Arbeit, angelegt. Bei den Stauden handelt es sich um „bienenfreundliche“ Pflanzen, das sind Nahrungsquellen mit viel Nektar für die Wildbienen. Im kommenden Frühjahr wird ein Beobachtungs-Nistkasten für Wildbienen aufgestellt. Die Ausweitung des Projektes durch Kooperation verschiedener Jahrgangsstufen ermöglicht eine weitere Gestaltung des "Grünen Klassenzimmers", zum Beispiel durch das Anlegen von Hochbeeten und die kontinuierliche Pflege durch unsere Schülerinnen und Schüler. Unsere "AG Grünzeit" und die Neugestaltung des "Grünen Klassenzimmers" sind nur möglich durch die finanzielle Unterstützung der Stadt Lippstadt (in Zusammenarbeit mit dem Klimabündnis der Stadt), der Dr. Arnold-Hueck-Stiftung und der Sachspenden des Grünflächenamtes Lippstadt sowie der Baumschule Jürgenhake. Ein Dankeschön an alle Unterstützer. Dank der Spende einer Privatperson konnten sich die Schüler*innen auch um das Wohlergehen der Wildvögel kümmern, die in der Stadt immer weniger Nistraum finden können. Ein Nistkasten wurde angebracht und aktuell werden Futterstellen für Wildvögel gebaut. Es war nicht immer leicht für die Schüler*innen, im Garten zu arbeiten, Hände und Schuhe dreckig zu machen, sich zu überwinden, einen Regenwurm anzufassen, bei sinkenden Temperaturen trotzdem raus zu gehen – Aber das Ergebnis lässt sich sehen und die Schüler*innen sind doppelt stolz auf ihre geleistete Arbeit und den Lernzuwachs in Sachen Gartenpflege.