+++ Klimavisionen: Jetzt an unserer Umfrage teilnehmen! +++
  • BeteiligteStadt Lippstadt, Klimabündnis, Klimanetzwerk
  • GesuchtBürger*innen, Unternehmen, Vereine, Institutionen, Organisationen
  • Kontakt:klimabuendnis@stadt-lippstadt.de
Teilen:

Städtechallenge - Wattbewerb

Die Stadt Lippstadt beteiligit sich an der bundesweiten Städtechallenge  Wattbewerb und will in möglichst kurzer Zeit ihre Photovoltaik-Leistung im Stadtgebiet verdoppeln. Der Wettbewerb zielt darauf ab,  möglichst schnell möglichst viele Dächer und Flächen mit Photovoltaik-Anlagen auszugestatten.

Damit soll der Anteil des Stroms aus erneuerbaren Energieformen deutlich ansteigen. Der beschleunigte Ausbau der erneuerbaren Energien ist zur Erreichung von Klimazielen und als eine Maßnahme zur Eindämmung des Klimawandels dringend geboten. 

Mit einem starken Ausbau von Photovoltaikanlagen könnte der Anteil von Strom aus erneuerbaren Quellen in Lippstadt deutlich erhöht werden. Hier steckt noch ein großes Potential sowohl für große Anlagen in Industriebetrieben, auf Verwaltungsgebäuden, auf Parkplätzen oder auf Freiflächen, aber auch kleinere Anlagen auf Eigenheimen, Mini-Balkon-Kraftwerke, Solarcarports zählen. 

Nachdem das Klimanetzwerk dieses Projekt im Rat der Stadt Lippstadt eingebracht hat, war Lippstadt eine der ersten Kommunen, die sich am Wattbewerb angemeldet hat und diese ambitionierte PV-Challenge annimmt. Lippstadt ist im Wettbewerb mit der Gesamtzahl von 1.535 PV-Anlagen und einer installierten Leistung von ca. 25 Megawattpeak im Februar 2021 gestartet. Diese Leistung zu verdoppeln ist das Ziel. Bis Ende Mai 2021 sind schon fast 60 Anlagen mit einem Zubau von etwa 1,2 Megawattpeak hinzugekommen - da geht aber noch mehr! Jede Anlage zählt. Nach dem ersten Quartal stand Lippstadt bereits auf Platz 4 von fast 100 Kommunen. Momentan (26.05.2021) belegt Lippstadt Platz 8 hinter Heiligenhaus, Borgholzhausen, Billerbeck, Borken, Damen, Herford und Lüdinghausen. Hier geht's zum aktuellen Ranking. Lippstadt hat 19 Wp/Einwohner zugebaut.

Die Energieversorgung der Zukunft verläuft dezentral, regional, an kleinen Einheiten orientiert und bürgerfreundlich. Beste Voraussetzungen für die Erneuerbaren Energien also. Photovoltaik und Solarthermie zählen hier zu den wichtigsten Bausteinen. Sie sind zudem gesellschaftlich und technisch etabliert. Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Lippstadt können mit privaten Solaranlagen auf Dach, Balkon oder Terrasse zum Erfolg des "Wattwettbewerbs" beitragen.

Unabhängige Beratung bietet die Verbraucherzentrale in Lippstadt zu den Themen PV-Anlagen, Speicherung, Balkonstrom und Förderprogramme an. Termine für die kostenfreie Telefonberatung oder den Eignungs-Check Solar für 30 Euro gibt es unter Tel.: 02941 / 94 88 20 oder lippstadt@verbraucherzentrale.nrw Weitere Informationen zu Photovoltaik finden sie unter folgendem Link: https://www.verbraucherzentrale.nrw/wissen/energie/erneuerbare-energien/photovoltaik-was-bei-der-planung-einer-solaranlage-wichtig-ist-5574

Besonderheiten/Kooperationen

Gesucht werden die Bürger*innen, Unternehmen, Vereine, Institutionen und Organisationen, die die Energiewende vor Ort umsetzen wollen und Photovoltaikanlagen auf Dächern oder geeigneten Freiflächen bauen wollen.