+++ Klimavisionen: Jetzt an unserer Umfrage teilnehmen! +++
News Info:
  • 08. März 2021

Die Arbeitsgruppe „Konsum, Verhalten, Bildung“ des Klimabündnis Lippstadt und die Wirtschaftsförderung Lippstadt hatten am 04.03.2021 die Gastronomie, die Inhaber von Imbissstuben, Kantinen, Cafés, Caterer, Fast-Food-Ketten & Co.zu einer Online-Veranstaltung eingeladen, um über die Änderungen in der Gesetzgebung im Bereich der Verpackungen von Speisen und Getränken für den Außer-Haus-Verkauf, welche die Gastronomie ab Sommer 2021 direkt betreffen werden, zu informieren. 

Die Betriebe werden in zeitlichen Abständen verpflichtet, künftig immer auch Mehrwegbecher und Mehrwegverpackungen anzubieten, darüber informierte Frau Eske Roggen aus dem Bundesumweltministerium in ihrem Vortrag.  Außerdem wurden auf dem Markt befindliche alternative Angebote für Verpackungen oder Mehrwegsysteme vorgestellt, die schon jetzt verfügbar sind. Die die jungen Start-up-Unternehmen Relevo GmbH, Vytal Global GmbH und reCIRCLE Deutschland haben ihre Mehrwegsysteme den Teilnehmenden vorgestellt. Ein Gastronom und ein Großhändler aus Lippstadt haben über Erfahrungen mit einem eigenen Mehrwegsystem und über alternative Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen berichtet. Abschließend hat sich das Label für müllfreies Einkaufen „Einmal ohne, bitte“ vorgestellt. Die Initiative möchte Geschäfte und Lokale sichtbar machen, in denen Kunden Backwaren, Käse, Wurst und andere Lebensmittel ohne produkteigene Verpackung erwerben können. Ein Sticker mit dem Schriftzug „Einmal ohne, bitte", kennzeichnet Geschäfte und Lokale, in denen Waren unverpackt angeboten werden. Hier wurde von den anwesenden Gastronomen das Problem thematisiert, dass die Hygienevorschriften das Mitbringen von eingenen Verpackungen unter Corona erschwert. Hier gibt es vom Lebensmittelverband Deutschland ein Merkblatt, das über die Hygiene beim Umgang mit kundeneigenen Behältnissen zur Abgabe von Lebensmitteln in Bedienung oder Selbstbedienung, auch unter Coronabedingungen, aufklärt. Die Initiative "Essen in Mehrweg" hat ein übersichtliches Merkblatt für Verkaufspersonal im Takeaway-Bereich veröffentlicht. Der Lebensmittelverband bietet für Beschäftigte in der Gastronomie auch ein Merkblatt an mit Hygienehinweisen beim Umgang mit Mehrweggeschirren innerhalb von Pfand-Poolsystemen. 

In einer weiteren Veranstaltung möchte das Klimabündnis und die Wirtschaftsförderung Lippstadt mit der Gastronomie konkret erörtern, ob ein gemeinsames Mehrwegsystem in Lippstadt eingeführt werden kann.